Der erste ŠKODA RS SUV beeindruckt mit einem 240 PS Biturbo Dieselmotor, hochglänzenden schwarzen Lack und 20“ Xtreme Stahlfelgen.

DER STÄRKSTE SERIENDIESEL
IN DER GESCHICHTE VON ŠKODA

Der ŠKODA KODIAQ RS 2,0 BiTDI SCR DSG 4×4 wird vom stärksten Seriendiesel in der Geschichte von ŠKODA angetrieben. Sein kraftvoller Vierzylinder-TDI mit 2,0 Liter Hubraum entwickelt dank Biturbo-Aufladung eine Leistung von 176 kW (240 PS). Das maximale Drehmoment erreicht einen Wert von 500 Newtonmetern.

Als erstes Mitglied der RS-Familie trägt das dynamische SUV das neue, moderne RS-Logo an Kühlergrill und Heck. Das vorangestellte ‚v‘ für Victory ist jetzt in Rot gehalten.

Mit seinem ausgesprochen dynamischen Auftritt unterstreicht der KODIAQ RS seine sportlichen Ambitionen.

Der breite, dreidimensional wirkende Kühlergrill in hochglänzendem Schwarz betont den exklusiven Charakter des SUV. Auch die Dachreling, die Fensterrahmen und die Außenspiegel glänzen in sportlichem Schwarz. Serienmäßige Voll-LED-Scheinwerfer in kristallinem Look setzen das selbstbewusste Erscheinungsbild ins rechte Licht. Die Stoßfänger wurden eigens für die RS-Version designt. Der Reflektor in der Heckschürze reicht über die gesamte Fahrzeugbreite – ein Merkmal aller RS-Modelle von ŠKODA. Unter dem Heckstoßfänger sind deutlich die beiden markanten Endrohre der Abgasanlage zu erkennen.

Der KODIAQ RS ist der erste ŠKODA, bei dem 20 Zoll große Leichtmetallräder zum Serienumfang gehören.

Die Anthrazit-farbenen Räder im Design Xtreme bringen das fahrdynamische Potenzial besonders zur Geltung. Das sportliche SUV verfügt serienmäßig über Allradantrieb, die adaptive Fahrwerksregelung DCC und eine Progressivlenkung sowie den neuen Dynamic Sound Boost, der den natürlichen Sound der Abgasanlage ergänzt und das Klangprofil des Motors schärft. Auf außergewöhnliche Fahrleistungen ausgelegt ist auch die 17-Zoll-Bremsanlage mit gut sichtbaren rot lackierten Bremssätteln. Den Innenraum prägen Sportsitze mit perforiertem Alcantara® und Carbon-Leder sowie das Virtual Cockpit.

DESIGN

Das ansprechende Design wird zum Leben erweckt durch das Zusammenspiel von eleganten Linien, sportlichen Konturen und der für einen SUV typischen Robustheit.

EXTERIEUR

Der erste High-Performance-SUV von ŠKODA demonstriert seinen sportlichen Ehrgeiz mit zahlreichen Akzenten in Schwarz: Der markante Kühlergrill, die Dachreling, die Fenstereinfassungen und die Außenspiegelkappen sind in Hochglanz-Schwarz gehalten. Das Heck wird bestimmt durch zwei sichtbare Auspuffendrohre unter der Stoßstange und einen Reflektor, der sich über die gesamte Breite des Fahrzeugs zieht – das Erkennungsmerkmal aller ŠKODA RS-Modelle.

Der ŠKODA KODIAQ RS ist das erste Fahrzeug in der Geschichte von ŠKODA, das serienmäßig auf 20″-Rädern rollt. Die Xtreme-Leichtmetallfelgen geben den Blick frei auf die auffälligen roten Bremssättel, die auf 17″-Bremsscheiben sitzen. Mit dieser Kombination von Sportlichkeit und Kraft positioniert sich der Allrad-SUV deutlich als Spitzenmodell der gesamten ŠKODA Palette.

INTERIEUR

Serienmäßig verfügt der ŠKODA KODIAQ RS über ein individuell einstellbares Virtual Cockpit in Carbon-Optik. „Sport“ nennt sich eine von fünf möglichen Display-Ansichten, bei der sich Drehzahlmesser und Tacho im Zentrum befinden.

Der KODIAQ RS ist das erste ŠKODA Modell mit Dynamic Sound Boost. Dieses raffinierte System greift auf die Informationen der elektronischen Bordsysteme des Wagens zu und variiert bzw. intensiviert das Motorengeräusch je nach ausgewähltem Fahrmodus. Dies ermöglicht ein ebenso faszinierendes wie begeisterndes Klangerlebnis, das jede Fahrt im ŠKODA KODIAQ RS zu einer wahren Freude macht.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ RS 2,0 BiTDI SCR 176 kW (240 PS) Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.